14 Oktober 2006

Immer wieder niedlich

finde ich die Schutzengelchen von Frau Schertz. Bei diesem hat mir nicht mal das Goldgarn was ausgemacht, weil ich einen Trick von Connie angewendet habe. Sie legt ihre Goldfäden vor dem Sticken eine Weile ins Wasser und das funktioniert wirklich, so abenteuerlich sich das auch anhört. Probierts mal aus.

Kommentare:

  1. Das ist wirklich niedlich geworden!! Und den Trick, probier ich bestimmt mal aus!!

    AntwortenLöschen
  2. Diesen Trick muss ich mich wirklich merken. ich mag einfach diese niedlichen engel.

    AntwortenLöschen
  3. Der Engel ist ja putzig und das mit dem Goldgarn muss ich unbedingt ausprobieren.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Ich werde das auch probieren! Und die Engel mag ich auch. Ich finde, sie sind so knubbelig... und "unkitschig". Machst Du noch mehr davon?
    LG, Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt sehe ich erst mal, wie fleißig Du in diesem Monat schon warst! Der Parolin gefällt mir gut, und die Schutzengel sind wirklich zeitlos, die begleiten uns ja jetzt schon Jahre!

    AntwortenLöschen
  6. Die sind wirklich niedlich und Schutzengel kann man bekanntlich immer brauchen :-))!

    AntwortenLöschen
  7. Süß ist das kleine Engelchen , gibt es das auch mit saxophon *g* ?
    Super, dass der Trick funktioniert.
    Freut mich !

    LG
    Connie

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar