05 April 2010

Man nehme

ein halbes Pfund Butter und 100 g frisch gepflückten Bärlauch
den Bärlauch erst grob mit dem Messer zerschneiden, dann mit dem Wiegemesser bearbeiten
mit dem Pürierstab in die Butter einarbeiten, noch ein Teelöffel Salz dazu

mit Hilfe von Frischhaltefolie zu einer Rolle formen, für eine halbe Stunde in den Tiefkühler geben


Scheiben von der Rolle schneiden und einfrieren und schwuppdiwupp hat man einen leckeren Bärlauchvorrat (schmeckt gut z.B. an Kartoffelpüree). Und das alles sollte man möglichst nicht auf nüchternen Magen machen (wie ich), dann kann Knoblauch nämlich auch schon mal stinken und nicht duften ;o)



Kommentare:

  1. das sieht ja schon wieder so lecker aus. Werde ich bestimmt auch mal machen.
    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee!!!! Werde ich gleich nächste Woche mal ausprobieren!!
    Liebe Herzblattgrüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Gute Idee! Und wieviel Zeit kann man das im Kühltruhe aufbewahren? LG Moune

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab jetzt mal gegooglet, man kann sie bis zu 6 Monaten aufbewahren

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar