03 Juli 2011

Fertig

ist die neue Tasche für mein aktuelles Strickzeug. Innentaschen hat sie für Stricknadeln, diese langen Sicherheitsnadeln und die Zopfnadeln. 2 Karabinerhaken hat sie auch, an einem hängt die Schere, am anderen Maschenmarkierer. Da hab ich auf die erfahrenen Stricker gehört und nochmal neue, kleinere gemacht. Die Henkel der Tasche kann man öffnen, so kann man sie auch mal über eine Armlehne oder so hängen





















Kommentare:

  1. Ach wie schön.. und so praktisch. Ich gratuliere! Das ist wirklich etwas wunderbares.
    Liebe Grüße
    Elsbeth

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee das erste Haus in einer Tasche zu verarbeiten.

    Gruß Christine

    AntwortenLöschen
  3. genau so eine Tasche will ich mir auch schon sooooo lange nähen...lach..die ist ganz toll geworden meine Liebe und du bist mega fleißig und machst so schöne Sachen
    meine Zeit ist leider zurzeit sowas von begrenzt, ich komme nur am Wochenende dazu und da ist auch nicht genügend Zeit alles zu verwirklichen
    Ich wünsche dir viel Freude mit deiner Stricktasche
    ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr hübsche Tasche hast du dir gemacht. So kann man das Stickzeug immer mal schnell mitnehmen.
    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Ein superschönes und praktisches Teil ist da unter deinen Händen entstanden!!!Bin begeistert!
    Lieben Gruß,Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Tasche, mit so vielen raffinierten Extras - nimmst Du auch Bestellungen an??? ;o)

    LG Cathi

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Tasche. Das mit den Maschenmarkierern ist richtig, ich hatte welche gemacht, im Perlenrausch, wunderschöne Kombinationen, aber wenn man viele braucht, dann wird das Strickzeug recht schwer. Und die Quetschperlen sollten gut gequetscht sein, sonst hängen die sich immer so in den Faden.

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar