09 März 2014

Aus alt mach neu

Vor ziemlich genau 20 Jahren habe ich dieses Motiv für meine beste Freundin zum 40. Geburtstag gestickt. Leider ist sie 1996 viel zu früh verstorben und vor einigen Jahren hat ihr Mann mir das Bild zurück gegeben.
Im Sommer steht jetzt die Taufe der Enkelzwillinge an. Da fand ich eine Arche ganz passend und habe angefangen, das Motiv noch einmal zu sticken
Unsere Tochter fand es aber schöner, wenn ich bei dem alten Teil nur die Schrift ändere (meine Freundin war ihre Patentante und sie hatten ein sehr enges Verhältnis). Heute würde ich ein paar Sachen anders sticken, z.B. die BS nicht mit Fremme-Garn, sondern einfädig, und die Rückseite würde sicher auch anders aussehen, aber was solls.
Also werde ich "nur" die Schrift fröscheln. Ist gar nicht so einfach, was zu fröscheln, was man vor so langer Zeit gestickt hat. Ein bisschen hab ich aber schon angefangen
Das erste österliche Teil ist unter der kleinen Nadel
Auf den etwas grösseren Nadeln sind die nächsten Socken, Muster "Der Blender", die müssen noch bis Gr. 39 wachsen
und ein paar neue Grannys sind auch entstanden. Ich könnte eigentlich schon mal wieder eine Reihe an die Decke häkeln






1 Kommentar:

  1. Ich finde die Idee deiner Tochter genial, einfach schön. So bleibt doch die Erinnerung erhalten, und es ist ein wunderschönes Erbstück.
    Noch einen schönen Sonntag.
    LG Martina

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar