30 November 2014

1. Advent

Heute durfte ich das 1. Kästchen von Renate aufmachen. Ich war vollkommen von den Socken. Habt Ihr schon mal sooo winzige Fröbelsternchen gesehen? Ich nicht und stelle mir die Frage, WIE macht man sie so winzig? Ich bin beeindruckt.
und hier kommt noch mein 3. Teil von dem Sablaise-SAL, ich musste andere Schneeflocken sticken. Über einen Faden waren die vorgeschlagenen nicht möglich, der Faden ist einfach auf Nimmerwiedersehen im Stoff verschwunden. Aber ich finde, so geht es auch.
Ich wünsche Euch allen einen ruhigen, besinnlichen 1. Adventssonntag!!

Kommentare:

  1. Die süßen winzigen Fröbelchen sind eine ganz liebe Idee - hier wird sicher mit Pinzette gearbeitet :-)
    Die und eine sehr starke Lupe bräuchte ich allerdings auch für deine Stickereien, die sind nämlich ebensolche Mini-Miniaturen, dadurch aber besonders lieblich und zart.
    Auch Dir einen schönen Adventbeginn und eine besinnliche Zeit,
    Erna

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe heute morgen auch ein Würfelchen von Renate geöffnet und habe ganz große Augen bekommen von den mini kleinen Sternchen - wie schafft sie das nur?
    Ich wünsche dir einen schönen 1. Advent.
    lg Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina, ich weiss auch nicht, wie Renate das geschafft hat. Ich hatte den ganz kleinen Mini heute so oft in der Hand. Ohne Brille kann ich den gar nicht erkennen ;o). Wirklich der helle Wahnsinn. Dir wünsche ich auch eine schöne Adventszeit

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar